"Die Geschichte sind wir", wir alle:
Gleichgültige und Beteiligte, Protagonisten und Statisten,
aber alle haben ihre eigene "Geschichte" zu erzählen.
Zu lernen, über die Vergangenheit und auch über die Gegenwart nachzudenken,
haben an ein virtuelles Museum gedacht:
Handlung des Lebens von gestern und im Entstehen

Gestern wie heute... heute wie gestern: auf dem Meer oder an Land, um dem Ruf eines Traums zu folgen

In der kollektiven Vorstellung ist die Geschichte der italienischen Emigration oft mit den langen Überfahrten von Schiffen verbunden, auf denen Männer und Frauen, deren Namen oft unbekannt sind, mit ihren Bündeln voller Hoffnung, Schmerz, Müdigkeit und Mut unterwegs waren.

Ins Ausland zu gehen ist oft ein Wunsch, ein Bedürfnis, neue Welten kennen zu lernen, es ist Ausdruck des Willens, den eigenen Horizont zu erweitern, egal wer diese Reise unternimmt.

Video-Geschichten, Reisenotizen: Geschichten von Migrantenseelen,  beleuchten einige der Geschichten von oft berühmten Menschen, die das "Meer" des Unbekannten überquert haben, um ihren Träumen, ihrem Ehrgeiz, aber auch aus der Not heraus zu folgen.

Persönlichkeiten aus der Welt der Literatur, der Kunst, der Mode und der Musik, die bedeutende Erfahrungen im Ausland gemacht haben, die ihr Leben und die Geschichte der italienischen Kultur geprägt haben.

Um sie kennen zu lernen und ihr Gedächtnis nicht zu verlieren, öffnet Luca Scarlini die "Notizbücher" vieler Künstler, um uns an einen "anderen Ort" zu begleiten, an dem sich ihr Schicksal oft abspielte.

Erste Tranche: FAUSTA CIALENTE

Zweite Tranche: LORENZO DA PONTE

 

Eine Reise, auf der man die Generationen erlebt, die von 1871 bis heute, gebeugt vom Elend und stark in der Hoffnung, ihre Würde anderswo gesucht haben.

Es ist überraschend, plötzlich festzustellen, dass auf diesem Schiff, das im 20. Jahrhundert dieselben hungrigen und hoffnungsvollen Emigranten oder Migranten von heute beherbergt hat, auch der Besucher in See sticht:

die Überfahrt, die Ankunft auf Ellis Island, dann das Leben in Little Italy und weitere Bilder und Dokumente von denen, die Glück hatten und denen, die es nicht hatten, bis zum heutigen Tag,

mit der Begegnung mit anderen Gesichtern von Männern, Frauen, alten Männern und Kindern aller Rassen, Menschen, die Sie auch heute noch auffordern, nicht nur mit den Augen zu schauen.

Neueste Nachrichten

Poster Zwischenablage

TRAVEL NOTES - Geschichten von Migrantenseelen

Videogeschichten von Luca Scarlini Neue Kolumne des Online-Museums der italienischen Emigration Erste Folge: 💐8. März, 💐Fausta Cialente, Schriftstellerin, Journalistin und Übersetzerin...
playbill Reisenotizen

📓Reisenotizen: Geschichten von Migrantenseelen

Schriftsteller, Dichter, Musiker, Künstler in der Geschichte der italienischen Emigration 🎙Konferenz kuratiert von Luca Scarlini Lucca, Palazzo Ducale, Sala Tobino 22. Februar 2024, 11.00 Uhr A...